DSL über Satellit 2024 – Die besten Anbieter und Tarife im Überblick

Internet über Satellit ist die Alternative für den DSL-Anschluss. In ländlichen Gebieten und anderen Gebieten, in denen herkömmliche Internetanbindungen nicht verfügbar ist, kann das Satelliten Internet benutzt werden, um dennoch eine Internetverbindung herstellen zu können. Internet via Satellit ist einfach von der Handhabung, schnell und überall zu empfangen. Vor der Bestellung eines entsprechenden Vertrages sollte allerdings ein Vergleich durchgeführt werden, um den passenden Anbieter zu finden.

Die besten Satelliten im Vergleich – Stand: Juni 2024

Infos zu Werbepartner

Anbieter
Informationen
einmalige Kosten
mtl. Kosten
Anbieter

skyDSL2+ Zuhause L Premium
mehr Details »
Informationen
  • Download: 50 Mbit
  • Upload: 6 Mbit
  • Datenvolumen: unbegrenzt
einmalige Kosten
  • Einrichtung: 0€
  • Hardware Kauf: -
  • Hardware Miete: 69,90€ + mtl. 4,90€
  • Versandkosten: 0€
mtl. Kosten
39,90€
Tarifdetails
Kundenbewertungen lesen »
Vorteile
Nachteile

Anbieter skyDSL
Tarif skyDSL2+ Zuhause L Premium
Max. Download 50 Mbit
Max. Upload 6 Mbit
Zugangsart SAT
Mindestlaufzeit 1 Monat
Kündigungsfrist 1 Monat
Bewertung
98/100
SEHR GUT
Anbieter

skyDSL2+ Zuhause S
mehr Details »
Informationen
  • Download: 18 Mbit
  • Upload: 1 Mbit
  • Datenvolumen: 8 GB
einmalige Kosten
  • Einrichtung: 39,90€
  • Hardware Kauf: -
  • Hardware Miete: 69,90€ + mtl. 4,90€
  • Versandkosten: 29,90€
mtl. Kosten
12,90€
Tarifdetails
Kundenbewertungen lesen »
Vorteile
Nachteile

Anbieter skyDSL
Tarif skyDSL2+ Zuhause S
Max. Download 18 Mbit
Max. Upload 1 Mbit
Zugangsart SAT
Mindestlaufzeit 1 Monat
Kündigungsfrist 1 Monat
Bewertung
97/100
SEHR GUT
Anbieter

NovoSpeed 50
mehr Details »
Informationen
  • Download: 50 Mbit
  • Upload: 6 Mbit
  • Datenvolumen: unbegrenzt
einmalige Kosten
  • Einrichtung: -
  • Hardware Kauf: 499,00€
  • Hardware Miete: 16,80€
  • Versandkosten: -
mtl. Kosten
59,90€
Tarifdetails
Kundenbewertungen lesen »
Vorteile
Nachteile

Anbieter Novostream
Tarif NovoSpeed 50
Max. Download 50 Mbit
Max. Upload 6 Mbit
Zugangsart SAT
Mindestlaufzeit 1 Monat
Kündigungsfrist 1 Monat

 

Bewertung
96/100
SEHR GUT
Anbieter

skyDSL2+ Zuhause M
mehr Details »
Informationen
  • Download: 24 Mbit
  • Upload: 1 Mbit
  • Datenvolumen: unbegrenzt
einmalige Kosten
  • Einrichtung: 39,90€
  • Hardware Kauf: -
  • Hardware Miete: 69,90€ + mtl. 4,90€
  • Versandkosten: 29,90€
mtl. Kosten
36,90€
Tarifdetails
Kundenbewertungen lesen »
Vorteile
Nachteile

Anbieter skyDSL
Tarif skyDSL2+ Zuhause M
Max. Download 24 Mbit
Max. Upload 1 Mbit
Zugangsart SAT
Mindestlaufzeit 1 Monat
Kündigungsfrist 1 Monat
Bewertung
94/100
SEHR GUT
Anbieter

skyDSL2+ Zuhause L
mehr Details »
Informationen
  • Download: 40 Mbit
  • Upload: 24 Mbit
  • Datenvolumen: unbegrenzt
einmalige Kosten
  • Einrichtung: 39,90€
  • Hardware Kauf: -
  • Hardware Miete: 69,90€ + mtl. 4,90€
  • Versandkosten: 29,90€
mtl. Kosten
39,90€
Tarifdetails
Kundenbewertungen lesen »
Vorteile
Nachteile

Anbieter skyDSL
Tarif skyDSL2+ Zuhause L
Max. Download 40 Mbit
Max. Upload 24 Mbit
Zugangsart SAT
Mindestlaufzeit 1 Monat
Kündigungsfrist 1 Monat
Bewertung
95/100
SEHR GUT
Anbieter

NovoSpeed 16
mehr Details »
Informationen
  • Download: 16 Mbit
  • Upload: 4 Mbit
  • Datenvolumen: unbegrenzt
einmalige Kosten
  • Einrichtung: -
  • Hardware Kauf: 199,00€
  • Hardware Miete: 7,60€
  • Versandkosten: -
mtl. Kosten
29,90€
Tarifdetails
Kundenbewertungen lesen »
Vorteile
Nachteile

Anbieter Novostream
Tarif NovoSpeed 16
Max. Download 16 Mbit
Max. Upload 4 Mbit
Zugangsart SAT
Mindestlaufzeit 1 Monat
Kündigungsfrist 1 Monat

 

Bewertung
94/100
SEHR GUT
Anbieter

NovoSpeed 25
mehr Details »
Informationen
  • Download: 25 Mbit
  • Upload: 6 Mbit
  • Datenvolumen: unbegrenzt
einmalige Kosten
  • Einrichtung: -
  • Hardware Kauf: 199,00€
  • Hardware Miete: 7,60€
  • Versandkosten: -
mtl. Kosten
44,90€
Tarifdetails
Kundenbewertungen lesen »
Vorteile
Nachteile

Anbieter Novostream
Tarif NovoSpeed 25
Max. Download 25 Mbit
Max. Upload 6 Mbit
Zugangsart SAT
Mindestlaufzeit 1 Monat
Kündigungsfrist 1 Monat

 

Bewertung
93/100
SEHR GUT


 

Wie genau funktioniert das DSL mit dem Satellitenanschluss?

In der Regel ist die Funktionsweise sehr einfach und unterscheidet sich kaum von der eines gewöhnlichen DSL oder ISDN-Anschlusses. Das Internetsignal wird hier allerdings über Satellitensignale empfangen. Diese Signale müssen wie auch beim Fernsehen über Satellit zuerst mit einer Satellitenschüssel fokussiert, gebündelt und schließlich ausgewertet werden. Da der Satelliten-Empfang auf der Welt überall der selbe ist, kann diese Internetfunktion auch überall auf der Welt benutzt werden, unabhängig davon, wie abgelegen oder erreichbar der jeweilige Standort ist. Erfahrungen zeigen, dass der Empfang nicht vom Standort des Benutzers abhängt.

Für den Empfang benötigt der Nutzer allerdings einen Router bzw. Receiver, welcher die Daten vom Satellit in für den Computer lesbare Daten umwandelt. Diese Geräte kosten ungefähr 100 Euro, sie stellen den Hauptbestandteil der ganzen Anlage dar. Des Weiteren benötigen Nutzer auch eine Satellitenschüssel, um die Daten empfangen zu können. Dabei kann eine ganz normale Schüssel verwendet werden, wie man sie vom Satellitenfernsehen kennt.

Welche Tarife gibt es?

Die Tarife beim Satelliteninternet unterscheiden sich von den gängigen Tarifen des normalen Del Anschlusses. Beim Satelliteninternet ist die Upload- und Downloadgeschwindigkeit meist geringer als beim gewöhnlichen DSL-Anschluss, weswegen diese Art des Anschlusses nicht für den Download oder Upload von großen Mengen an Daten geeignet ist.

Bei den Tarifen gibt es zwar einige Unterschiede, allerdings sind sie alle gleich gestrickt. Es gibt immer eine maximale Menge an Datenvolumen, die der Kunde mit hoher Geschwindigkeit herunterladen kann. Ist diese Menge an Daten verbraucht, so wird die Geschwindigkeit reduziert. Diese Tarife funktionieren ähnlich zu den Handytarifen mit dem mobilen Internet. Die Menge an Daten, die der Kunde mit hoher Geschwindigkeit erhält bestimmt in der Regel maßgebend den Preis. Je mehr Daten der Kunde erhält, desto höher ist auch der monatliche Preis, den er bezahlen muss. Die Daten werden unterschiedlich auf Download und Upload aufgeteilt, da ein Kunde oft viel weniger Daten bei Upload als beim Download benötigt.

Außerdem bieten die meisten Anbieter wie getinternet oder orbitcom eine sogenannte Free-Usage an. Dabei handelt es sich um einen bestimmten Zeitraum am Tag, an welchem das Datenvolumen nicht gezählt wird. Hier kann der Nutzer so viel herunterladen oder hochladen, wie er möchte und die dafür benötigten Daten werden nicht in Rechnung gestellt. Dieser Zeitraum ist meist in den Abend- und Nachtstunden. In dieser Zeit sind nur wenig Nutzer online, weswegen die Anbieter diesen Service den Kunden bereitstellen können. Wer allerdings auf das Satelliteninternet tagsüber angewiesen ist und große Mengen an Daten herunterladen möchte, sollte sich einen entsprechenden Tarif bestellen.

Die Bereitstellungsgebühr

Wer sich den Anschluss zum ersten Mal aktivieren lässt, muss in der Regel eine Gebühr für den Anschluss bezahlen, ähnlich wie auch beim DSL-Anschluss. Diese Gebühr wird einmal zu Beginn des Vertrages fällig, der Kunde erhält sie nach Beendigung des Vertrages nicht mehr zurück.

Kann das Satelliteninternet auch in Verbindung mit Satellitenfernsehen genutzt werden?

Ja, die Nutzung vom Internet über Satellit hat keinen Einfluss auf die Qualität des Fernsehsignals. Somit kann mit einer einzigen Satellitenschüssel beides erledigt werden: Fernsehen und Satelliteninternet. Meistens wird aber noch ein zweiter Receiver benötigt, welches die Signale so umwandelt, dass ein Fernseher sie bearbeiten kann.

An welchen Standorten ist das Satelliteninternet nutzbar?

Das Satelliteninternet kann überall auf der Welt benutzt werden. Dabei ist es völlig egal, ob der Nutzer sich in einer großen Stadt oder in einem ländlichen Gebiet befindet, das Satelliteninternet ist überall mit der selben Qualität empfangbar. Wer seinen Standort allerdings verändert, muss die Satellitenschüssel wieder neu einrichten. Ist der Standort immer der selbe, so muss die Einrichtung nur ein einziges Mal erfolgen.

Wie hoch sind die Preise für das Satelliteninternet?

In der Regel ist das Satelliteninternet etwas teurer als das gewöhnliche DSL bzw. ISN. Der Preis hängt dazu auch vom verwendeten Datenvolumen ab: je mehr Daten ein Kunde herunterladen möchte, desto teurer wird es. Die Tarife sind bei den meisten Anbietern ungefähr gleich. Einen guten Anschluss erhält man so für schon knapp 20 Euro im Monat.

Fazit

Das Internet ist heute so verbreitet wie noch nie. Auch “einfache” Menschen benötigen heute einen Zugang zum Internet, um bestimmte Dinge zu bestellen oder zu beantragen. Somit gehört der Zugang zum Internet schon fast zu den Grundbedürfnissen der Menschen in Deutschland. Es gibt allerdings immer noch Gebiete, in denen es keinen DSL oder ISDN-Anschluss gibt. Wer in solchen Gebieten trotzdem eine Internetverbindung haben möchte, kann die Option des Satelliteninternet nutzen, um mit seiner Satellitenschüssel überall auf der Welt eine Verbindung zum Internet herstellen zu können. Somit ist immer und überall eine stabile Verbindung garantiert.

[ratings]